DE EN

Getzner Werkstoffe gibt Einblicke in das Projekt Gotthard-Basistunnel

Dipl.-Ing. Erich Wipfler, Leiter Engineering von der voestalpine Weichensysteme GmbH, und Dipl.-Ing. Stefan Potocan, Leiter Produktmanagement von Getzner Werkstoffe, geben bei einem Presse-Showcase am Getzner-Stand spannende Einblicke in das Jahrhundertprojekt Gotthard-Basistunnel und berichten von den besonderen Herausforderungen beim Bau des im Juni 2016 eröffneten Eisenbahntunnels.

Der Gotthard-Basistunnel in der Schweiz ist mit einer Länge von 57 km der längste Eisenbahntunnel der Welt. Bis zu 250 Züge werden die Hochgeschwindigkeitsstrecke täglich befahren – die Anforderungen an den Schwingungsschutz sind hoch. Um trotz der hohen Belastungen den Fahrkomfort und die Langlebigkeit der Strecke zu sichern, muss der Oberbau die erforderliche Elastizität aufweisen. Hierfür entwickelte Getzner einen speziellen Erschütterungsschutz für die Feste Fahrbahn im Gotthard-Basistunnel – in Zusammenarbeit mit der voestalpine Weichensysteme entstand zudem eine spezielle Lösung für die Weichen im Tunnel.

Presse-Showcase von Getzner Werkstoffe

21. September 2016
12:00 – 13:00 Uhr
Halle 25, Stand 213 (Stand Getzner Werkstoffe)

Sprecher: Dipl.-Ing. Erich Wipfler, voestalpine Weichensysteme GmbH; Dipl.-Ing. Stefan Potocan, Produkt Management Getzner Werkstoffe GmbH; Ing. Jürgen Rainalter, Geschäftsführer Getzner Werkstoffe GmbH

Eckdaten Gotthard-Basistunnel

  • Auftraggeber: ARGE Transtec Gotthard
  • Betreiber: Schweizerische Bundesbahnen (SBB)
  • Bauherr: AlpTransit Gotthard AG
  • Geplante Eröffnung: Juni 2016
  • Bauzeit Bahntechnik: 2009–2016
  • Streckenlänge: 114 km, 2 Röhren à 57 km
  • Elastische Komponenten: Getzner Werkstoffe GmbH, Bürs
  • Fahrbahntechnik: AFTTG
  • Feste Fahrbahn-System: Low Vibration Track (LVT) der Sonneville AG, Vigier-Rail
  • Weichensysteme: voestalpine Weichensysteme GmbH
  • Getzner-Produkte: Schwellenschuheinlageplatten aus Sylodyn®, Strecken-und Weichenschwellensohlen für Feste Fahrbahn und Schotteroberbau, Unterschottermatten
  • Verbaute Produkte: rund 400.000 Schwellenschuheinlageplatten, 30.000 Stück Schwellensohlen und 5.000 m2 Unterschottermatten
  • Projektbegleitung: Modell-und Prognoseberechnungen mittels Finite-Elemente-Berechnung, Verlege-Pläne, Qualitätssicherung